Video Video

Zahnersatz

Fester Zahnersatz: Kronen, Brücken, Onlay, Implantate
Herausnehmbarer Zahnersatz und sog. Kombiarbeiten: Ganze Prothese für Ober- und Unterkiefer, Teleskopkronen.

 

Herausnehmbarer Zahnersatz

Eine Krone ist ein Zahnersatz, welche auf einen abgeschliffenen Zahn gesetzt wird. Kronen können aus Keramik, aus Metall (Titan, Legierungen, Goldlegierungen, reines Gold mit Galvanisation) mit Keramikverblendung hergestellt werden.

 

Brücken und Brückenglieder

Hier werden die Zahnlücken überbrückt. Dabei werden vorhandene Zähne, Stiftzähne oder Implantate als Brückenpfeiler benutzt.
Zu der Fertigstellung sind 2 Termine notwendig. Bei der ersten Behandlung werden die Haltezähne vorbereitet. Dann wird ein Abdruck genommen und zum Schutz der lebenden Zähne sowie zur Wiederherstellung der Mundästhetik werden die abgeschliffenen Zähne mit einer provisorischer Krone versehen. Nach 3 - 5 Tagen kann die Brücke eingeklebt werden. Dazu verwenden wir einen Spezialzement.

Sie können aus folgenden Materialien wählen:

Titan mit Keramikverblendung. Wir haben langjährige Erfahrung mit Titan:

Wir haben langjährige Erfahrung mit Titan. Ausführliche Informationen über Titan finden Sie unter dem Menüpunkt Titan.

  • große mechanische Belastbarkeit
  • geringe Wärmeleitfähigkeit ( keine Schmerzen beim kalten oder warmen Essen)
  • guter Tragekomfort, geringes Gewicht
  • keine chemischen Irritationen durch säuerliches oder süßes Essen
Goldkrone ohne Metallverblendung
Goldkrone mit Keramikverblendung
Galvankrone mit Metallverblendung:

Der Metallteil der Kronen wird mit Galvano-Technik hergestellt. Dieses Verfahren ermöglicht 99,8 % reines Gold. Diese Goldschicht ist sehr dünn, dadurch kann die Keramikverblendung dicker werden und die Zähne wirken natürlicher und die hochreine Goldschicht verursacht keine Allergie.

Weitere Vorteile:

  • Größte Präzision möglich.
  • Nur gewebefreundliche Materialen werden verwendet.

Kürzere Brücken können auch mit dieser Methode hergestellt werden.

Zirkoniumkrone mit Keramikverblendung - also ganz ohne Metall.

Siehe dazu noch: www.vita-in-ceram.de

Vorteile des Zirkoniums:

  • Metallfrei also bestens geeignet für Allergiker .
  • Lange Lebensdauer, hohe Festigkeit
  • Wirkt besonders natürlich
  • Größere Farbauswahl als bei den Metall-Keramik Kronen.
  • Verfärbt sich nicht
  • Herstellung mit der CAD/CAM Technologie der Firma Sirona. www.sirona.de

Stiftzahn:

Oder Stiftkrone nennt man eine Krone, die mit Hilfe eines Stiftes im Wurzelkanal verankert wird, wobei Krone und Stift aus einem Stück bestehen und in einem Vorgang in den Wurzelkanal zementiert werden

Herausnehmbarer Zahnersatz:

Totalprothese

Schleimhautgetragene Prothese zum Ersatz der gesamten Zahnreihe, die im Unterkiefer den Kieferknochen allein, im Oberkiefer zusätzlich den harten Gaumen bedeckt. Die Zähne bestehen aus Kunststoff oder Keramik. Die Basis besteht aus Kunststoff oder Metall

Vorteile:

In kurzer Zeit kann schnelles ästhetisches Erlebnis gewährt werden und gleichzeitig die Kaufunktion wiederhergestellt werden.

  • Minimalinvasives Vorgehen
  • Kein chirurgischer Eingriff notwendig
  • Im Vergleich zur Implantatversorgung schneller Abschluss der Behandlung
  • Kostengünstige Versorgung
Nachteile:
  • Abbau des Prothesenlagers bei Überbelastung
  • Abgedeckter Gaumen
  • Geringer oraler Komfort
  • Bei ungünstigen anatomischen Verhältnissen reduziertes Kauvermögen
  • Schweres Gewöhnen an Totalprothesen
  • Verfärbung der Kunstoffzähne

Kombi-Zahnersatz:

Dieser herausnehmbare Zahnersatz wird auf eine sog Metallplatte aufgebaut und mit feinmechanischen Klammern, Teleskopkronen zu den vorhandenen Zähnen und auf Implantate aufgebauten Kronen befestigt. Die Kronen können aus Keramik oder aus Kunststoff angefertigt werden.

Die Modellgussprothese stellt eine dauerhafte Versorgungsmöglichkeit einer Restbezahnung dar. Besonders bei einer gut erhaltenen, karies- und füllungsfreien Restbezahnung sollte eine Modellgussprothese empfohlen werden. Eine unnötiges Beschleifen gesunder Zähne, was z.B. im Rahmen der Teleskopversorgung notwendig wird, kann somit vermieden werden. Aber auch bei unsicheren Zähnen sollte auf eine aufwendige Überkronung hinsichtlich der Lebenserwartung der Versorgung verzichtet werden.

Vorteile:

  • Bequem , ästhetisch, sicherer Halt
  • Hygienische, einfache Reinigung

Eine Möglichkeit der Rehabilitation teilbezahnter Patienten, wo keine festsitzende Versorgung mehr möglich ist, ist die Teleskopprothese. Teleskopkronen bzw. Doppelkronen stellen eine starre Verbindung zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz dar. Besonders geeignet ist diese Art der Versorgung bei einer ohnehin überkronungsbedürtigen Restbezahnung (defekte Kronen, Karies, usw.). Die Zähne müssen sich aber in einem entzündungsfreien Zustand befinden.

Wir arbeiten mit den Technologien und Materialien der folgenden Hersteller:

Titan:

Girrbach: www.amanngirrbach.de

Goldlegierungen:
Ni-freie Legierungen:
Die Verblendmaterialien, die wir verwenden:

Ich melde!

Galerie

Zum Seitenanfang

DatenschutzInformationenSeitenmap
developed by Webshark
ISO 9001 H-9700 Szombathely, Thököly u. 16. Tel.: 0036 94 339 155
Copyright © 2010 Isis Dental!
Magyar Deutsch English Ireland Italiano Francais Nederlands Dansk Русский язык FedEx UPS
Fix fogpótlás
Liebe Patienten!
 Wir warten Sie zurück und stehen weiterhin jederzeit zur Verfügung in unserer Praxis!
Wir möchten Sie darüber informieren, dass laut die Regelungen die österreichische Patienten mit einer von uns gesendete ärztliche Bestätigung über die Grenze ohne Qurantänepflicht frei ein-, und ausreisen dürfen! Negatives Testergebnis ist an der Grenze Voraussetzung !
Anmeldung unter die Nr: 0036 30 417 84 87 oder per Email: isisdental@isisdental.hu
Bleiben Sie Gesund! mit freundlichen Grüssen: Isis team